Zum ersten Mal ertönt die Nationalhymne für Hannah Vetterli

August 31, 2019
Angelika Nido
Hannah Vetterli und High Noon 48.

Mit 14 Jahren war Hannah Vetterli die jüngste Starterin im Preis der BrunnerInvestAG, dem Finale der internationalen Amateur Tour am LerchPartner.ch CSI Humlikon – und sie war die einzige, die mit einem Pony unter den Grosspferden antrat. Mit einem schönen, fehlerfreien Ritt auf dem 10-jährigen High Noon 48 qualifizierte sich die Schülerin aus Pfyn für das Stechen. Dort war sie wieder fehlerfrei und mit Abstand die Schnellste, so dass für sie an der Siegerehrung die Schweizer Nationalhymne gespielt wurden. “Das war das erste Mal für mich”, freute sich die Ponykader-Reiterin, die auch zum ersten Mal überhaupt an einem CSI teilnahm. Der 2. Rang ging an Anja Wäspi-Merkli mit Leonard de la Ferme CH, die damit auch die BEMER Int. AG Amateur Challenge 2019 gewinnt. Der 3. Rang in der Prüfung ging an Corinne Brönnimann mit der 9-jährigen Fuchsstute Faith J.