Der kleine GP geht nach Deutschland und an Laureen Budde

September 1, 2019
Angelika Nido

Sie ist zum ersten Mal am LerchPartner.ch CSI dabei und schnappt sich auf Anhieb den Grossen Preis der Einsterne-Tour: Laureen Budde aus Deutschland. Im Sattel des 16-jährigen Gosbodino stellte die Zahnmedizin-Studentin aus Bielefeld, die schon bis 3* siegreich war, im Stechen die mit Abstand schnellste Zeit auf. Ihr Vorsprung auf die zweitplatzierte Noelle Barry aus Irland betrug über 2 Sekunden. Die Bereiterin im Stall Muff ritt dabei die 10-jährige Holländerstute Elzarena. Erneut eine tolle Leistung gelang dem besten Schweizer, Andreas Hugener aus Oberägeri. Mit seiner schnellen und wendigen HS Gondra war er mit zwei Siegen der Dominator der Einsterne-Tour, im GP reichte es für Rang 3.