Ultraschnelles Spitzentrio im R/N120

September 5, 2020
Angelika Nido

Im Sattel von Kim Petraks Upsilon du Manoir gewinnt Patrik Josuran aus Horn den Preis von Irene und Felix Huber, Humlikon, ein R/N120, ausgetragen als progressives Punktespringen. Er erzielte nicht nur das Punktemaximum von 65 sondern auch bei weitem die Bestzeit: er war mit 52.08 Sekunden um 1.4 Sekunden schneller als die zweitplatzierte Ester Sennhauser, Bettwiesen, mit Coutdown, deren Vorsprung auf die Dritte, Stephanie Senn auf Cliquot mit 0,8 Sekunden ebenfalls beachtlich war. Doch auch die Bättwilerin mit ihrem Holsteiner war blitzschnell: ihr Vorsprung auf die Vierte, Michaela Walser, Niederwil, mit Florida, betrug satte 3,3 Sekunden! Noch mehr Rechenspiele? Der Vorsprung von Sieger Patrik Josuran auf die fünftplatzierte Anastasia Nielsen mit Frau Clara betrug 5,61 Sekunden.