Pius Schwizer übernimmt die SM-Führung

August 27, 2021
Angelika Nido

Vier Prüfungen hat er schon gewonnen am diesjährigen LerchPartner.ch CSI*** Humlikon, nun siegte Pius Schwizer auch in der ersten Wertungsprüfung der Schweizer Meisterschaften der Elite, dem Preis der BEMER Int. AG. Im Sattel des elfjährigen Belgiers Karel VDB fand er den schnellsten Weg durch den Meisterschaftsparcours von Guido Balsiger. Damit übernimmt der Oensinger über Nacht die Führung in diesen nationalen Meisterschaften. Diese konnte er bisher schon drei Mal gewinnen, das letzte Mal 2019 in Humlikon mit Balou Rubin R.

Ebenfalls Ambitionen auf die Medaillen haben der in Elgg wohnhafte Jurassier Alain Jufer, der mit Dante MM der Zweitschnellste in diesem Zeitspringen war. Ebenfalls in Lauerstellung ist Niklaus Schurtenberger. Auch er stand in Humlikon schon auf dem Treppchen: 2020 gewann der Lysser hier die Silbermedaille.

Auf den Plätzen 4, 5 und 6 lauern Dominik Fuhrer mit Ghost, Ken Balsiger mit Heros du Roumaillard CH sowie Qualifikationssiegerin Elin Ott mit Nanu II.

Titelverteidiger und Olmypiareiter Bryan Balsiger lief es nicht nach Wunsch. Im Sattel von Dubai du Bois Pinchet hatte er einen Run-Out am Sprung 4, den er etwas zu schräg anritt. Ausserdem fielt am letzten Hindernis noch eine Stange, was den Freiburger auf Rang 20 zurückwarf.