Severin Hillereau macht sich selber ein Geburtstagsgeschenk

August 29, 2021
Angelika Nido

Die französische Nationalhymne erklang heute Sonntagmorgen für Séverin Hillereau, der im Sattel der 10-jährigen Holsteinerstute Conny den Tinka’s-Boy-Preis, das Finale der Kleinen 3***-Tour, für sich entschied. Für den “Stall-Jockey” von Gian Battista Lutta war das gleichzeitig ein Geburtstagsständchen: er feiert heute seinen 38. Geburtstag.

In der zweiten Phase dieses Springens über 1.40 Meter zündeten Hillereau und Conny den Turbo und überwanden die Stechhindernisse in 28.28 Sekunden fehlerfrei. Er schlug damit Barbara Schnieper mit der schnellen Chaleandra CH, allerdings sehr knapp, um nicht einmal eine Zehntelsekunde. Ebenso knapp war Schniepers Vorsprung auf Hessel Hoekstra aus den Niederlanden mit Helsinki.

Der vierte Rang ging an Evelyne Bussmann mit Lorion d’Aveline vor Roger Umnus mit No Limits. Die Ehrenpreise wurden bei der Siegerehrung im Tinkas-Boy-Preis von keinem geringerem überreicht als von Markus Fuchs, dem langjährigen Reiter von Tinka’s Boy.